Ela B. – Hasbergen – Niedersachsen

 

Genehmight-Auflagen
Ela B. – Hasbergen – Niedersachsen

Hallo zusammen,

hier meine Geschichte für die HP.

In 2009 entschloss ich mich, mich beruflich komplett umzuorientieren und begann die Ausbildung zur Hundetrainerin parallel in zwei Einrichtungen.

Einmal bei Sandra Wache und bei Christina Dorn. Beide sind zwischenzeitlich vor den TÄK zertifiziert. Als ich die Ausbildung begann, gab es noch keine Möglichkeit der Zertifizierung.

Parallel und im Anschluss, bis zum heutigen Zeitpunkt habe ich folgende Seminare bzw. Fortbildungen besucht:

• Christina Dorn (Familienhundausbildung) Ausbildung zur Hundetrainerin 2009 – 2011

• Barbara Schmidt (dog-harmonie) Ausbildung zur Hundetrainerin 2009 – 2011

• Annette Eggemann Ausbildung zur Hundetrainerin 2009 – 2011

• Sandra Wache (Hundetrainerausbildung OWL) Ausbildung zur Hundetrainerin 2009 – 2011

• Eva Plöger Ausbildung zur Hundetrainerin 2009 – 2011

• Prof. Dr. Dr. Gansloßer (Einzelfelle) Ausbildung zur Hundetrainerin 2009 – 2011

• Thomas Baumann (Dogworld) Ausbildung zur Hundetrainerin 2009 – 2011

• Perdita Lübbe (Hundeakademie Perdita Lübbe) Körpersprache und Ausdrucksverhalten Hund/Hund und Mensch/Hund 2012

• Mantrailer-Team Münterland-Steinfurt e.V. Ausbildung zur Mantrailtrainierin 2012 – 2013

(Inken Martensen und Hero Thaden)

• Thomas Richter (Dogs-at-work) Dummytraining 2012 – jetzt

• Robert Boulanger (researchdogs) Mantrailseminar 2012, 2013, 2014

• Sabine Giesen (Sabines Hundeschule – Hundesache) Lakoko – Mentaltraining für Hund und Mensch 2013

• Gerd Schreiber (Hundeschule Sagesch) Die Werkzeugkiste des Hundetrainers 2013

• Marleen Hentrup (researchdogs) Mantrailseminar 2013, 2014

• Sabine Treichel-Pohl  TTEAM®-Basis-Seminar für Hunde 2014

• Sami El Ayachi  Körpersprachliches Longieren Workshop für Hundetrainer 2014

• Swanie Simon Ausbildung zur zertifizierten Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen – Schwerpunkt BARF

Seit 2009 arbeite ich als selbständige Hundetrainerin – erst ausschließlich bei der Familienhundausbildung.

2011 habe ich dann „LernFelle“ gegründet und war, zusätzlich neben meiner Honorartätigkeit bei der Familienhundausbildung, im mobilen Bereich und im Einzeltraining unterwegs.

Bei der Familienhundausbildung war ich zuständig für Welpen, Junghunde, Grunderziehung, Agility, Mantrailing, Freies Longieren, Treibball, Obedience, alle Kinderkurse, Antijagdtraining sowie Ernährungsberatung für Hunde.

Seit Januar 2014 bin ich fast ausschließlich für meine eigene Hundeschule „unterwegs“. Im August konnte ich ein 2.000m² großes, komplett eingezäuntes Gelände neben einem Online-Versandhandel für Hundebedarf pachten.

Seit August biete ich auch nun im Rahmen von „LernFelle“ folgende Unterrichtsvarianten an: Welpen, Junghunde, Grunderziehung, Einzelunterricht, Antijagdtraining, Freies Longieren, Treibball, Agility, Mantrailing sowie weiterhin Ernährungsberatung für Hunde.

Bereits im November 2013 habe ich bzgl. des § 11 Kontakt mit dem Veterinäramt aufgenommen. Im Februar 2014 wurde mir, auf mein Nachfragen hin, dann das Antragsformular zugeschickt, welches ich umgehend mit allen Nachweisen der o. g. Ausbildungen und den weiteren erforderlichen Unterlagen eingereicht habe.

Da ich ja am 01. August 2014 den o. g. Hundeplatz eröffnen wollte, ich bis dato aber noch keine Nachricht vom VetAmt hatte, habe ich Anfang Juli 2014 erneut nachgefragt. Telefonisch sicherte man mir zu, dass ich mir, bei den vorgelegten Nachweisen keine Gedanken um meine Genehmigung machen müsste. Man könne mir allerdings noch nichts schriftlich zusichern, weil man selbst noch nicht wüsste, wie die Genehmigungen auszusehen haben.

Im September 2014 kam dann die Ernüchterung. Man teilte mir mit, dass lediglich die Zertifizierungen vor den TÄK Nds./Schleswig-Holstein oder die Ausbildung bei der IHK Potsdam anerkannt werden könnten.

Ein Fachgespräch könnte aus organisatorischen Gründen nicht angeboten werden. Man erteilte mir aufgrund meiner eingereichten Ausbildungsnachweisen eine vorläufige Genehmigung bei zum 31.08.2014. Bis dahin wäre eine o. g. Zertifizierung zwingend erforderlich.

Die Auflagen gehen von Sicherung des Geländes bis hin zum Tierbestandsbuch sowie Nachweis der Impfungen der Hunde und ich muss ZWEI! Stunden Fortbildungen im Jahr absolvieren.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/11/d70535637/htdocs/aghund/wp/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *